pmp Projekt GmbH    pmp Architekten

Teerhof Hamburg, Bewertung des Bauzustandes

Fertigstellung:April 2018
Bauherr:Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Das UNESCO-Weltkulturerbe Speicherstadt beherbergt am östlichen Ende ein ehemaliges Zollamtsgebäude. Das Hauptzollamt „Ericus“ diente zur Abfertigung von Zollwaren, die u.a. über den Hannoverschen Bahnhof nach Hamburg kamen. Durch die Erbauungszeit zwischen 1906-1910 bildet das HZA Ericus einen zeitlichen – sowie auch städtebaulichen – Abschluss der Speicherstadt.

Neben den Räumlichkeiten zur Zollbearbeitung und Verwaltung, waren in den Obergeschossen drei Dienstwohnungen integriert, sodass ein schnelles Abrufen der Zollbeamten gewährleistet war.
Dies war nötig, da die Zollwarenanlieferung im Freihafengebiet von der Flut abhängig war und auch während der Nacht Zollformalitäten abgewickelt werden mussten.
Seit der Erbauungszeit wurde die Baugestalt des HZA Ericus durch Zerstörungen
sowie Nutzungsänderungen mehrfach verändert. Diese Umbauten wurden von pmp Projekt umfangreich untersucht und u.a. mittels eines Raumbuches sowie einer Baualterskartierung erfasst.